Geschichte

Es war 1973, als Marcel Doswald in Zug seine ersten Theoriekurse im Bereich Hochsee erteilte. Bereits im folgenden Winter konnten auch in Zürich Kurse angeboten werden. Nach einigen Winterkursen, Hochseetörns und 2 ½-jähriger Segelreise übernahm Marcel Doswald 1987 aus der Bootsfahrschule Imhof Stansstad das erste Boot, eine „Sheriff“, um auch die Basics des Segelns vermitteln zu können. Dies war die eigentliche Geburtsstunde der Segelschule Stansstad. Denn die Bootsfahrschule Imhof hatte zwar ein Segelboot, legte die Priorität jedoch mehr auf die Ausbildung auf dem Motorboot.
Marcel Doswald, mittlerweile mit seiner Firma „Intermarin Office“, bot nun diverse Kurse auf dem Segelboot an. Doch er merkte bald, dass die „Sheriff“ als Schulschiff nur bedingt geeignet war. So investierte Marcel in eine „Dyas“, welche ein besseres Gefühl für das Segeln und das Geschehen auf dem Boot vermitteln kann. Das Geschäft florierte und die Umstrukturierung des Hafens Stansstad brachte der Firma Intermarin Office rasch einen weiteren Bootsplatz. Marcel nutzte die Gelegenheit und erwarb eine weitere „Dyas“.
Unterstützung bekam Marcel auch von Bekannten und Freunden, welche bei ihm als Segellehrer arbeiteten. So fand schliesslich auch Manuel Bürgi im Frühjahr 2011 den Weg in die Segelschule Stansstad und arbeitete fortan als Segellehrer.
Schon nach kurzer Zeit, merkten die beiden, dass sie gut zusammen harmonierten und somit waren die Weichen für die Zukunft der Segelschule gestellt. Es stand fest: „Manuel soll die Segelschule nach Marcel’s Pensionierung weiterführen“. So wurde eine Nachfolgeregelung ausgearbeitet, die Marcel seine verdiente Pension geniessen und Manuel sein Hobby zum Beruf machen lässt. Ab dem 01.01.14 ist Manuel Bürgi mit seiner neu gegründeten Firma „Segelschule Stansstad GmbH“ für die Leitung der Binnenausbildung verantwortlich. Die gesamte Leitung und Ausbildung im Bereich Hochsee wird per Sommer 2016 an die Segelschule Stansstad GmbH übergehen. Damit es Marcel aber nicht langweilig wird, wird er weiterhin noch die ein oder andere Segelstunde übernehmen, wird in den Hochseekursen seine ganze Erfahrung und sein Wissen einbringen und unsere Schüler auch gerne noch auf einem Ausbildungstörn betreuen.